Projekt Beschreibung

Einführung in das Thema

Neben dem Fachwissen zum Verständnis und Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Förderbedarfen, sind umfangreiche Kenntnisse von Inklusion und Integrationspädagogik wichtig, um als Multiplikator und Vorbild für gelebte Inklusion handeln zu können.

Die vordergründige Aufgabe einer Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik ist es, vor allem andere Kollegen und den Träger mit ins Boot zu holen und sie auf dem Weg zu begleiten,die Haltung zur Inklusion zu verstehen und zu verinnerlichen, Kompetenzen für die inklusive Arbeit auszubauen und die Grenzen in der integrativen und inklusiven Arbeit wahrzunehmen.

Dabei müssen Sie als pädagogische Fachkraft selbst eine hohe Frustrationstoleranz aufbringen. Nicht alle sind begeistert von der Idee der Inklusion und es fordert viel Einfühlungsvermögen von jeder Fachkraft, Personen da abzuholen, wo sie geradestehen.

Voraussetzung dazu ist u.a. die Reflexion der eigenen Haltung und der persönlichen wie beruflichen Grenzen bei der Professionalisierung der Rolle für das inklusive Arbeiten. Nur durch eine persönliche Weiterentwicklung als inklusiv denkende Fachkraft ist ein Transfer von der Theorie in die Praxis möglich und können Hintergrundwissen und praktische Ideen, die diese Fortbildung vermittelt, umgesetzt werden.

Termin: Jederzeit möglich, auch kurzfristige Anfragen
Dauer: 1 Tag oder 2 Tage, bei Fachlehrgängen mehrtägig
Zeit : 8 Zeitstunden inkl. Pausen/Inhouse-Tag
Ort: Einrichtung oder anderer Wunschort
Preis: 899,00 €/Tag + MwSt., Fahrtkosten und ggf. Übernachtung für Dozenten
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen, Änderung nach Absprache
Zielgruppe: Kita-Team, Leitungen, Ergänzungsfachkräfte, Tagespflegekräfte, Ehrenamtliche aus dem OGS- und Hortbereich, Heil- und Sonderpädagogen und alle Interessierten
Zertifikat: Detailliertes Teilnahmezertifikat sowie DFI-Zertifikatschild für die Eingangstür

Vorschlag zu den Inhalten

  • Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Bildung für Menschen mit Behinderungen: Von der Exklusion über die Segregation zur Integration
  • Inklusion als Grundlage pädagogischen Handelns
  • Pädagogische Konzepte mit Bezug zur Inklusion im Elementarbereich
    – Menschenrechtsbildung
    – Friedenserziehung
    – Demokratieerziehung
    – Diversity Education
    – Pädagogik der Vielfalt
    – Anti-Bias-Approach – Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
  • Professionalisierung der Rolle als pädagogische Fachkraft in der Inklusion
  • Implementierung inklusiver Prozesse in pädagogische Einrichtungen
  • Der Inklusionsindex
Jetzt Angebot anfordern

Kursinformationen Downloaden

Um die Kursinformationen herunterzuladen, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche unten:

Inhouse-Angebot anfordern

  • Month
  • January
  • February
  • March
  • April
  • May
  • June
  • July
  • August
  • September
  • October
  • November
  • December
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Year
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2024
  • 2025
  • 2026
  • 2027
  • 2028
  • 2029
  • 2030
  • 2031
  • 2032
  • 2033
  • 2034
  • 2035
  • 2036
  • 2037
  • 2038

Einführung in das Thema

Neben dem Fachwissen zum Verständnis und Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Förderbedarfen, sind umfangreiche Kenntnisse von Inklusion und Integrationspädagogik wichtig, um als Multiplikator und Vorbild für gelebte Inklusion handeln zu können.

Die vordergründige Aufgabe einer Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik ist es, vor allem andere Kollegen und den Träger mit ins Boot zu holen und sie auf dem Weg zu begleiten, die Haltung zur Inklusion zu verstehen und zu verinnerlichen, Kompetenzen für die inklusive Arbeit auszubauen und die Grenzen in der integrativen und inklusiven Arbeit wahrzunehmen.

Dabei müssen Sie als pädagogische Fachkraft selbst eine hohe Frustrationstoleranz aufbringen. Nicht alle sind begeistert von der Idee der Inklusion und es fordert viel Einfühlungsvermögen von jeder Fachkraft, Personen da abzuholen, wo sie geradestehen.

Voraussetzung dazu ist u.a. die Reflexion der eigenen Haltung und der persönlichen wie beruflichen Grenzen bei der Professionalisierung der Rolle für das inklusive Arbeiten. Nur durch eine persönliche Weiterentwicklung als inklusiv denkende Fachkraft ist ein Transfer von der Theorie in die Praxis möglich und können Hintergrundwissen und praktische Ideen, die diese Fortbildung vermittelt, umgesetzt werden.

Termin: Jederzeit möglich, auch kurzfristige Anfragen
Dauer: 1 Tag oder 2 Tage, bei Fachlehrgängen mehrtägig
Zeit : 8 Zeitstunden inkl. Pausen/Inhouse-Tag
Ort: Einrichtung oder anderer Wunschort
Preis: 899,00 €/Tag + MwSt., Fahrtkosten und ggf. Übernachtung für Dozenten
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen, Änderung nach Absprache
Zielgruppe: Kita-Team, Leitungen, Ergänzungsfachkräfte, Tagespflegekräfte, Ehrenamtliche aus dem OGS- und Hortbereich, Heil- und Sonderpädagogen und alle Interessierten
Zertifikat: Detailliertes Teilnahmezertifikat sowie DFI-Zertifikatschild für die Eingangstür

Vorschlag zu den Inhalten

  • Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Bildung für Menschen mit Behinderungen: Von der Exklusion über die Segregation zur Integration
  • Inklusion als Grundlage pädagogischen Handelns
  • Pädagogische Konzepte mit Bezug zur Inklusion im Elementarbereich
    – Menschenrechtsbildung
    – Friedenserziehung
    – Demokratieerziehung
    – Diversity Education
    – Pädagogik der Vielfalt
    – Anti-Bias-Approach – Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
  • Professionalisierung der Rolle als pädagogische Fachkraft in der Inklusion
  • Implementierung inklusiver Prozesse in pädagogische Einrichtungen
  • Der Inklusionsindex
Jetzt Angebot anfordern

Kursinformationen Downloaden

Um die Kursinformationen herunterzuladen, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche unten:

Inhouse-Angebot anfordern

  • Month
  • January
  • February
  • March
  • April
  • May
  • June
  • July
  • August
  • September
  • October
  • November
  • December
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Year
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2024
  • 2025
  • 2026
  • 2027
  • 2028
  • 2029
  • 2030
  • 2031
  • 2032
  • 2033
  • 2034
  • 2035
  • 2036
  • 2037
  • 2038
Zurück zur Übersicht