Geprüfte Fachkraft für Inklusion und Integrations­pädagogik

Kursbeschreibung und Inhalte zur Studienrichtung

Integration und Inklusion sind aktuelle gesellschaftliche Themen. Obwohl die beiden Begriffe ebenfalls synonym gebraucht werden, nutzen viele Menschen die Bezeichnung Integration stärker im Zusammenhang mit der Einbeziehung von Kindern mit anderem kulturellen, sprachlichen und/oder religiösen Hintergründen. Dagegen wird mit dem Inklusionsbegriff häufig eher das Zusammenleben mit behinderten und von Behinderung betroffenen Menschen beschrieben.

Für die pädagogische Arbeit sollte dies bedeuten, dass alle Angebote sowohl für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen gleichermaßen zur Verfügung stehen. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass dieser Leitgedanke bei den aktuellen Rahmenbedingungen derzeit schwierig umzusetzen ist.

Erzieher haben eine Schlüsselfunktion bei der Gestaltung der pädagogischen Arbeit und somit auch hinsichtlich der Umsetzung inklusiver/integrativer Prozesse. Hierzu zählen pädagogische Handlungsmöglichkeiten, die Strukturierung des Gruppenalltags und die Gestaltung der Lernumgebung sowie die Kompetenz zu reflektieren und zu kooperieren.

Thema:Geprüfte Fachkraft für Inklusion und Integrations­pädagogik
Start:Jederzeit möglich
Dauer:8 Monate
Preis1.192,00 inkl. MwSt.
Ratenzahlung möglich:Ja
Anzahl der Studienbriefe:7
Anzahl der Prüfungen:7
Abschlussarbeit:Ja
Staatlich zugelassen:Ja
Nächster Startzeitpunkt:jederzeit
Studienort:Home-Office
staatliche Zulassung:ZFU-Nummer 7344619
Prospekt download
Studienvertrag
Anmeldung
Prüfungsinfo

Studienbrief 1

Entwicklungspsychologie im Kindesalter

• Entwicklungskonzepte
• Entwicklungsbereiche des Kleinkindes
• Entwicklung fördern
• Gehirnentwicklung
• uvm.

Studienbrief 2

Beobachtung, Dokumentation und Diagnostik von Entwicklungs-und Bildungsprozessen bei Kindern

• Theoretische Grundlagen
• Einführung in die Testdiagnostik
• Beobachtung in der Alltagspraxis
• Entwicklung und Bildung testen und messen
• uvm.

Studienbrief 3

Grundlagen zur lnklusions- und Integrationspädagogik

• Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
• Bildung für Menschen mit Behinderungen: Von der Exklusion über die Segregation zur Integration
• Inklusion als Grundlage pädagogischen Handelns
• uvm.

Studienbrief 4

Integration von Kindern mit herausforderndem Verhalten und psychischen Auffälligkeiten

• Entwicklungspsychologie
• Empathie, Theory of Mind, Mentalisierung
• Bindungstheorie und Bindungsmuster
• Neurobiologische Entwicklung
• uvm.

Studienbrief 5

Integration von Kindern mit sensorischen, psychomotorischen und kognitiven Einschränkungen

• Theoretische Grundlagen und Begriffe
• Professionalisierung pädagogischen Handelns in integrativen / inklusiven Arbeitskontexten
• uvm.

Studienbrief 6

Integration von Kindern mit Migrations- und Fluchterfahrung

• Kulturelle Identität: Hintergrundwissen, Begriffe und Theorien
• Unsere kulturelle Brille und was sie bewirkt
• Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung
• uvm.

Studienbrief 7

Elternarbeit in der integrativen Einrichtung

• Psychologische Grundlagen der Kommunikation
• Anforderungen in der Vermittlungs- und Beziehungsgestaltung zu Eltern
• Rechtliche Grundlagen integrativer/inklusiver Elternarbeit

• uvm.

Jetzt Anfrage stellen

Nehmen Sie noch heute Kontakt auf

Weitere Inhalte

Zusätzlich erhalten Sie:

  • Seperate Materialsammlung

  • Lehrgangs- und Prüfungsinformation

  • Nützliche Tipps zum Fernlernen

Voraussetzungen zur Teilnahme

Benötigt wird eine Ausbildung, ein Studium oder eine vergleichbare Qualifikation im pädagogisch-sozialen Bereich. Zusätzlich sollten Sie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung haben und in einer Kindertageseinrichtung tätig sein. Falls dies nicht der Fall ist, empfehlen wir alternativ ein Praktikum in einer Kindertagesstätte, um das erlernte Wissen entsprechend zu vertiefen.

Ihr Nutzen: Verbessern Sie Ihre beruflichen Chancen

Erzieher haben eine Schlüsselfunktion bei der Gestaltung der pädagogischen Arbeit und somit auch hinsichtlich der Umsetzung inklusiver/integrativer Prozesse. Hierzu zählen pädagogische Handlungsmöglichkeiten, die Strukturierung des Gruppenalltags und die Gestaltung der Lernumgebung sowie die Kompetenz zu reflektieren und zu kooperieren. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie in der Lage, die inklusiven und integrativen Prozesse und Unterstützungsangebote in Ihrer Einrichtung kindorientiert zu gestalten.

Das Aufgabenprofil einer „Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik“ ist sehr unterschiedlich und kann folgende Bereiche in der pädagogischen Praxis beinhalten:

  • Erkennen von Entwicklungsrisiken und Ableitung von Fördermaßnahmen und (besonderen) pädagogischen Angeboten

  • Beobachtung und Dokumentation des kindlichen Lern- und Bildungsprozesses

  • Planung und Durchführung von integrativen Unterstützungsangeboten

  • Entwicklungsgespräche und Beratung im Rahmen der Elternarbeit

Außerdem besteht bei vielen Kindern eine besondere Notwendigkeit nach Diagnostik, Beratung und Förderung in Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen und Experten. Dabei unterstützt die Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik als zentrale Ansprechpartnerin und vermittelt entsprechend betroffene Kinder und ihre Familien an die Fachdienste weiter.

Ihr Nutzen: Verbessern Sie Ihre beruflichen Chancen

Erzieher haben eine Schlüsselfunktion bei der Gestaltung der pädagogischen Arbeit und somit auch hinsichtlich der Umsetzung inklusiver/integrativer Prozesse. Hierzu zählen pädagogische Handlungsmöglichkeiten, die Strukturierung des Gruppenalltags und die Gestaltung der Lernumgebung sowie die Kompetenz zu reflektieren und zu kooperieren. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie in der Lage, die inklusiven und integrativen Prozesse und Unterstützungsangebote in Ihrer Einrichtung kindorientiert zu gestalten.

Das Aufgabenprofil einer „Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik“ ist sehr unterschiedlich und kann folgende Bereiche in der pädagogischen Praxis beinhalten:

  • Erkennen von Entwicklungsrisiken und Ableitung von Fördermaßnahmen und (besonderen) pädagogischen Angeboten

  • Beobachtung und Dokumentation des kindlichen Lern- und Bildungsprozesses

  • Planung und Durchführung von integrativen Unterstützungsangeboten

  • Entwicklungsgespräche und Beratung im Rahmen der Elternarbeit

Außerdem besteht bei vielen Kindern eine besondere Notwendigkeit nach Diagnostik, Beratung und Förderung in Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen und Experten. Dabei unterstützt die Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik als zentrale Ansprechpartnerin und vermittelt entsprechend betroffene Kinder und ihre Familien an die Fachdienste weiter.

Zu Hause lernen und das Studienportal von überall nutzen

Ihre Unterlagen erhalten Sie in gedruckter Form direkt nach Hause und können zusätzlich mit dem Online-Studienportal von überall auf Ihre Materialien zugreifen. Ihre Log-in-Daten bekommen Sie von uns einfach und bequem per E-Mail.

Staatlich zugelassen

Der Fernlehrgang Geprüfte Fachkraft für Inklusion und Integrationspädagogik ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) staatlich geprüft und unter der Nummer 7344619 zugelassen. Die Stelle bescheinigt dem DFI ganz offiziell, dass der fachliche und didaktische Standard dieses Fernlehrganges Ihrem Bildungsziel vollständig entspricht.

Außerdem garantiert Ihnen diese Zulassung faire Vertragsbedingungen mit gleichbleibenden Studiengebühren und Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt.

Logo ZFU - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Weiterbildungs Bonus - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Bildungsprämie - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Hessische Lehrkräfteakademie - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Bildungsscheck - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Weiterbildungs Datenbank Saar - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH
Logo Hamburgs Kursportal WISY - Deutsches Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH